KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

Neues Dezernat für Arbeit und Wirtschaft

leave a comment »

Man würde annehmen, dass in Zeiten knapper Kassen eingespart wird. Der Vorschlag eines unabhängigen kommunalen Datenschutzbeauftragten für die Stadt Kiel fand daher wenig Gegenliebe, obgleich hier sogar eher wegen einem langfristig effizienteren Umgang mit Daten Einsparungen zu erwarten wären.
Stattdessen leistet sich die Kiel jetzt ein komplettes neues Dezernat für „Arbeit und Wirtschaft“.

Wo man mal anfangen könnte wäre diese hunderten Wirtschaftsförderungsagenturen wie Kiel Marketing, KITZ, KIWI (Kieler Wirtschaftsförderung), URBAN Kiel, WTSH, DIWISH, … besser koordinieren und zusammenfassen. Dazu gehört die oft sehr regional/kommunal orientierte Wirtschaftsförderung, die an den Stadtgrenzen schon aufhört und zu wenig vernetzt ist. Da werden jedes Jahr Millionen ausgegeben.

Dieses neue Dezernat ist nur wieder eine weitere Einrichtung. Vom Himmel fallen da die Investoren auch nicht. Inzwischen gibt es da auch eine gewisse Konkurrenz der Institutionen. Ich würde sagen: Weniger ist mehr!

Advertisements

Written by tlow

25. September 2009 um 18:01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: