KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

CDU gibt Covert Operations in Gaarden zu

with 2 comments

Ich hatte darüber in meinem Gaardener Blog Gaardener Notizen berichtet, dass der CDU-Politiker Thorsten Albrecht eine getarnte Bürgerinitiative gegründet hat, um für die Benennung des Platzes am Germaniahafen (im Volksmund: „Barschel-Becken“) zu werben. In 8 Tagen hat er wohl rund 250 Unterschriften gesammelt.

Was etwas in der Debatte heute in der Ratsversammlung unterging war, dass Ratsherr Rainer Kreutz defakto zugab, dass die CDU Kiel diese Aktion lenkte. Er sagte zur Kritik das es so wenig Unterschriften gab „Dann geben Sie UNS mehr Zeit!“.

Es ist unmöglich, dass eine Ratsfraktion auf diese Weise und ohne offene Karten versucht die öffentliche Meinung zu manipulieren. Offenbar hat man versucht sich da an dem Beispiel der Initiative zur Bewahrung des Freibads Katzheides zu orientieren. Dabei darf man aber darauf hinweisen, dass dort 3600 Unterschriften in 10 Tagen gesammelt wurden. D.h. 360 Unterschriften pro Tag. Im Vergleich zu 31 Unterschriften pro Tag.

Das heisst, dass die Katzheide-Initative mehr als 12 mal so viele Unterschriften pro Tag gesammelt hatte. Dennoch hat die Kieler und die Gaardener CDU den Erhalt des Freibades Katzheide abgelehnt. Sich also hier zum Sprecher der Gaardenerinnen zu machen ist mehr als lachhaft.

Als jemand der zeitweilig auch in der Stadteilinitative  Gaarden aktiv war kann ich auch sagen, dass die meisten Aktiven in der Stadtteilinitiative keine Mitglieder einer Partei waren. Bzw. unterschiedlichen Parteien angehörten.

Will die CDU sich für die Wünsche der Gaardenerinnen einsetzen, so fordere ich sie auf sich für den  Erhalt von Katzheide und gegen das überteuerte Zentral/Freizeitbad an der Hörn einzusetzen.

Mit ihrem bösartigen Schlingerkurs will die CDU nur die Schleimposition bei den Gaardener Bürgerinnen einnehmen. Dies ist nur zu durchsichtig geworden.

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Der Zwischenruf kam von der Zuschauertribune und nicht von Herrn Kreutz.

    Verfasser

    16. September 2010 at 18:47

    • Ich habe keine Zwischenrufe im Offenen Kanal hören können. Nur die Rede von Herrn Kreutz.

      T Pfennig

      17. September 2010 at 01:10


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: