KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

Die Kieler Agenda 2020

leave a comment »

Es gibt einen Antrag (Drucksache 53/2011)  für die nächste Ratsversammlung, der besonders deutlich macht, wo die Kieler Kooperation und Verwaltung ihre Pflöcke setzen will. Ich dokumentiere das hiermit einfach mal:

1. Die Ratsversammlung bekräftigt die Zielsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEKK) auf der Basis der strategischen Ziele der Landeshauptstadt Kiel

·         Soziale Stadt

·         Kinderfreundliche Stadt

·         Klimaschutzstadt

·         Kreative Stadt

·         Innovative Stadt

sowie der Entwicklungsschwerpunkte

·         Soziale-Stadt-Gebiete

·         Innenstadt

·         Kieler Förde

·         Kieler Süden

·         Netz-Infrastruktur

eine fachübergreifende Gesamtperspektive der Stadtentwicklung für die nächsten Jahre zu schaffen und sich dabei auf Schlüsselprojekte zu konzentrieren.

Besondere Aufmerksamkeiten sollen dabei erhalten:

·         Stärkung der überregionalen Wahrnehmung Kiels

·         Stärkung des Wissenschaftsstandorts

·         Stärkung der maritimen Wirtschaft

·         Stärkung der Energie- und Umweltwirtschaft

·         Stärkung der Zusammenarbeit in der Region Kieler Förde

·         Stärkung der Kreativwirtschaft

·         Nutzung denkmalgeschützter Bauwerke.

Folgende Schlüsselprojekte sind bis 2013 prioritär zu realisieren:

  1. RBZ-Sanierung und -Neubau und Qualifizierungsmaßnahmen
  2. Bau eines Sport- und Freizeitbades an der Hörn verbunden mit einer Nachfolgelösung für das Freibad Katzheide im Sport- und Begegnungspark Gaarden
  3. Ausbau offener und gebundener Ganztagsschulen:

– Stadtteilschule H-C-Andersen-Schule Gaarden

– Grundschule am Heidenberger Teich Mettenhof

– Gemeinschaftsschule am Brook

– Regionalschule Fritjof-Nansen-Schule

– Theodor-Storm-Gemeinschaftsschule

4. Ausbau von KiTa-Projekten entsprechend Bedarfsplanung mit Schwerpunkten in
den Stadtteilen Gaarden, Ellerbek/Wellingdorf und Mettenhof.

5. Projekte Soziale Stadt

– Freizeit- und Begegnungspark Ostufer

– Natur- und Erlebnispark Heidenberger Teich Mettenhof

– Umgestaltung Tilsiter Platz

– Attraktivitätssteigerung Vinetaplatz einschl. Wirtschaftsbüro Gaarden

– Attraktivitätssteigerung Parkanlage „Zum Brook“

– Sanierung und Nutzung Haß-Speicher

– Pilotprojekt „Neue Nachbarschaften“ in zwei Quartieren in Gaarden
– Modellvorhaben Quartiersentwicklung in Ellerbek/Wellingdorf

– Attraktivierung Schwanenseepark

6. Aufbau einer Sozialraumplanung mit Sozialraumbudgets

7. Innenstadtprojekte

– Attraktivierung Konzertsaal

– Aufwertung Platztriangel  (insbesondere Öffnung des Holstenplatzes)

– Wasserverbindung Kleiner Kiel – Bootshafen

– Museums- und Kulturkonzept

8. Wohn-, Gewerbe-, Forschungs- und Technologieprojekte

– im Kieler Süden, u.a. Wellsee, Meimersdorf

– Marinequartier Wik

– Weiterentwicklung Airpark mit Landebahn

– Entwicklung Alt-Ellerbek

9. Stärkung Wissenschaftsstandort und Ausbau von Clustern u.a. maritime Technologien, Gesundheit, Tourismus

10. Fördeprojekte

– Rahmenplan Kieler Förde

– Aufwertung Schwentinemündung

– Nutzung der Festung Friedrichsort

11. Erschließung von Räumen für kulturwirtschaftliche Entwicklung wie

–          Ehemaliges Krankenhaus im Anscharpark einschließlich Künstleratelierhaus

–          Lessingbad

12. Umsetzung des energiepolitischen Arbeitsprogrammes im
– Handlungsfeld Energieeinsparung Strom und Wärme
– Handlungsfeld regional verfügbare Biomasse

– Handlungsfeld Ausbau der Fernwärme und
Neubau des Gas-Dampf-Heizkraftwerkes

– Bürgerwindpark Flintbek-Meimersdorf

13. Ausbau stadtteilverbindendes Veloroutennetz

14. Neubau des zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB)

Folgende Schlüsselprojekte sind zur Realisierung ab 2013 vorzubereiten:

  1. Stadtregionalbahn
  2. Umsetzung Nachnutzung MFG-5-Gelände
  3. Traditionshafen an der Hörn
  4. Konzept Festung Friedrichsort
  5. Bau- und Gartenbauausstellung
  6. Wiedervernässung Moorsee

 


Meines Erachtens ist es nicht zulässig mal eben mit einem Änderungsantrag irgendwelche 34 Punkte zu beschließen, bzw. zu priorisieren. Wie z.B. das Veranstalten einer Bau- und Gartenbauausstellung.

Advertisements

Written by tlow

14. Februar 2011 um 16:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: