KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

GDS zensiert Meinungen

with 4 comments

Ganz harmlos hatte ich zu einem Artikel auf der Seite der Gewerkschaft der Servicekräfte (GDS ) am UKSH gefragt, wann die Mitglieder der GDS denn über das Ergebnis der Verhandlungen abstimmen dürften. Nach kurzer Zeit wurde dieser Kommentar gelöscht und sofort auch das kommentieren gesperrt.

Zuvor hatte ich bereits im März 2011 bezüglich der Satzung kritische Nachfragen gestellt, aber nie eine Antwort erhalten. Das man einfach mal die Demokratie als Element einer Satzung vergessen hat, kommentierte ein offenbar Gewerkschaftsmitglied der GDS auf meinem Blog mit:

„Lieber ein Fehler in der Satzung (kann man korrigieren) als eine machtgierige, selbstsüchtige Gewerkschaftsgarde…“

Ich weiß jedenfalls, was ich von Gewerkschaften zu halten habe, die auf kritische Fragen nicht antworten (ver.di und GDS) und kritische Kommentare zensieren. Von innergewerkschaftlicher Demokratie ist bei beiden nicht viel zu spüren.

Demokratie, auch organisationsinterne beruht auf Rechten und Kontrollfunktionen, die Machtmissbrauch verhindern. Defizite sind im Gegensatz zum Kommentator nicht einfach korrigierbar, außer tatsächlich freiwillig und von oben. Dies aber zu erwarten setzt viel an Naivität voraus. Das einzige was zählt sind Taten. Von der GDS weiß man mittlerweile genug um zu wissen, dass da nicht viel Neues zu erwarten ist. Hier herrscht offenbar das gleiche Verständnis zu Mitgliedern wie  bei ver.di: Ein Haufen Idioten, die eh keine Ahnung haben und die am besten auch nichts mitbestimmen sollten. Das gleiche glauben übrigens auch Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern.

Advertisements

Written by tlow

2. August 2011 um 18:27

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. wenn tlow so schlau ist, dann soll er doch eintreten und mitarbeiten. Dann bekommt er auch Ahnung von solchen Sachen wie Tarifkommission und Mitgliederinfo……. Wenn er nur maulen will, hilft er keinem, ausser dass er der Welt zeigt, wie toll er sich mit Satzungen auskennt. Ich glaube, tlow ist in der ver.di und will hier nur stänkern……kann er ja…ist sein Recht…nur ernst nehmen kann man das nicht

    Kurti

    2. August 2011 at 18:58

    • Ich bin in einer Gewerkschaft, aber weder in einer DGB-Gewerkschaft noch in der GDS. Und sie ist älter als ver.di. Bei uns entscheiden aber die Mitglieder und keine Vorstände oder Kommissionen. Wieso sollte man in einen Verein eintreten, der den eigenen Prinzipien widerspricht?

      tlow

      2. August 2011 at 19:04

  2. Was schreiben Sie da eigentlich für einen Schwachsinn?! Keine Ahnung haben, aber erstmal dicke Backen machen… WTF ist eigentlich KielKontrovers?! Wie anmassend schon der Name ist… was wissen Sie über die GDS und ihre Ziele und bereits umgesetzte Projekte? NICHT VIEL… sonst wäre nämlich längst ne Entschuldigung für derart hohles Geschwätz in feinster Bild-Zeitung-Art hier erschienen! Mal sehen, was Ihnen als Nächstes aufstösst… schönen Tag der Herr…

    WTF

    24. November 2013 at 15:29

    • Was meinen Eindruck von der GDS unterstreicht: Anonymer Beitrag, Kein Eingehen auf Fakten, Denunziation eines freien Mediums. Mehr fällt euch nicht ein?

      tlow

      24. November 2013 at 23:50


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: