KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

Zeitarbeit bei der Stadt Kiel

leave a comment »

Logo ZeitarbeitAufgrund der Debatte, die in Hamburg zur Abschaffung von Zeitarbeit/Leiharbeit bei der Stadt geführt hat, habe ich die Stadt Kiel angeschrieben, wie es denn hier bei den eigenbetrieben damit aussieht. Die Antwort kam heute. Bevor ich da langwierig an einem Artikel schreibe, veröffentliche ich hier einfach die Daten für alle:

Seehafen GmbH & Co. KG: Setzt Zeitarbeiter ein zur Kompensation von krankheitsbedingten Ausfällen im technischen Bereich.

Müllverbrennung GmbH & Co. KG: Setzt Zeitarbeiter ein zur Vertretung von Langzeitkranken in allen Fachbereichen sowie zur Unterstützung von Großprojekten im technischen und kaufmännischen Bereich. Einsatz in Vollzeit oder auch Teilzeit, Dauer bis zu 1 Jahr. Derzeit sind 3
Arbeitsplätze durch Zeitarbeit besetzt.

Theater AöR: Im Dezember 2011 wurden 260,5 Stunden im Bereich Bühnentechnik und 8 Stunden im Bereich Orchesterwarte jeweils zum Stundensatz von 14,50 € netto über eine Zeitarbeitsfirma abgeleistet.

Im Jahre 2012 wurden bis einschließlich September 1246 Stunden im Bereich Bühnentechnik und 40 Stunden im Bereich Orchesterwarte zum Stundensatz von 14,50 € netto und ab April von 18,50 € netto über eine Zeitarbeitsfirma abgeleistet.

Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel: Setzt Zeitarbeiter ein, in den vergangenen 20 Monaten 1,7 Vollzeitäquivalente. Einsatz in der Werkstatt und der Abfallwirtschaft (als Werker) um Personalspitzen abzudecken.

Städtisches Krankenhaus Kiel: Nutzt Zeitarbeit vorwiegend zur Überbrückung von kurzfristig durch Erkrankung auftretenden personellen Engpässen. Betroffen sind vor allem die pflegerischen Bereiche der Geriatrie und der 1. Medizin. Inder Intensivpflege wird Zeitpersonal auch über einen längeren Zeitraum eingesetzt, da es hier zunehmend schwieriger wird, entsprechend qualifiziertes Personal nachbesetzen zu können.

Keine Zeitarbeit gibt es derzeit bei: SFK, KVG, Horizon, Kieler Bäder, Kiel-Marketing, Kieler Woche Marketing, KiWi, Wissenschaftszentrum, ZTS, Projektgesellschaft Kiel-Gaarden und Stadtwerke.

Es wäre auch für Kiel erstrebenswert die Zeit/Leiharbeit abzuschaffen. Vielleicht kann dies ja, genau wie in Hamburg, erreicht werden?

Written by tlow

12. Oktober 2012 um 16:41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: