KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

Öffentlicher Verkehr, immer noch gespalten

leave a comment »

Meine Erfahrung meiner letzten Zugreise von Kiel nach Hamburg und zurück war interessant: Mit einem Regionalticket (rd. 16 Euro) kann man sowohl den Nahverkehr in Hamburg als auch in Kiel nutzen Bei der Rückfahrt buchte ich eine Fahrt von einem Stadtteil Hamburgs mit ICE bis zu einer Haltestelle in Kiel (für 29 Euro) . Ich war dann erstaunt, als der Busfahrer meinte mit dem Ticke könne ich nicht vom Hauptbahnhof zu der Haltestelle fahren.

Also ums mal zusammenzufassen: Wenn man 13 € mehr ausgibt, muss man zusätzliche Nahverkehrsticket lösen, wenn man das günstigere Verbundticket löst, spart man sich diese Karten. Den Zeitvorteil von 10 Minuten kann man dabei eher vernachlässigen.

Der Busfahrer sagte zu mir: „Das ist DB, damit haben wir nix zutun“. Die DB antwortete auf Nachfrage in Twitter:

ICE ist eine höherwertiger Zug mit mehr Komfort. Im Nahverkehr bestimmt der Verbund die Preise.

Für mich spricht aus beiden Aussagen eine ähnliche Denke: es ist für mich als Kunde ja inzwischen nötig zwei Portale zu bedienen, um verschiedene Tickets zu buchen: nah.sh und bahn.de. Ich muss dafür also parallel zwei Suchen durchführen – und das für den gleichen Zweck. Das Problem ist, dass die Firmen die Nöte der Kunden nicht mit deren Augen betrachten: Mir ists ja ganz egal, was hinter den Kulissen läuft. Ich will von A nach B und will ein Ticket buchen. Wenn ihr euch da nicht einigen könnt, wer welche Kosten übernimmt, dann ist das euer Bier. Das aber auf den Kunden abzuwälzen oder bei ihm um Verständnis zu bitten ist abwegig. Ich fahre sehr gerne Bahn, Bus weniger gern wegen der ständigen Überfüllung und den mangelnden Komfort. Aber eins ist klar: Um Menschen zum Verzicht aufs Auto zu bewegen braucht es attraktive Angebote. Und wer mit dem ICE von Hamburg nach Kiel fährt, will sicher nicht noch zusätzlich ein Ticket lösen. Insbesondere dann nicht, wenn sein Ticket bereits die Endhaltestelle enthält. Ich habe da jedenfalls nicht darauf geachtet, weil ich nie im Leben mir vorstellen konnte, dass ICE bedeutet, dass man weniger Leistung bekommt.

Ich würde auch vorschlagen, dass es nur noch ein Portal gibt um Verbindungen zu suchen und Tickets zu kaufen. Wozu an zwei Portalen anmelden. Autofahrer müssen auch nicht verschiedene Autos kaufen, um in verschiedenen Städten zu fahren. Die Hürden um ein Ticket zu kaufen und zuerst auch die Kosten zu wissen, müssen gering sein. Fakt ist aber, dass man immer häufiger KEINE Preisauskunft bekommt oder auch ein Ticket nicht buchen kann. Wir haben das Jahr 2013. Integrierte Systeme wären mit Sicherheit kein Problem, wenn man es denn lösen wollte Ich sehe da gar keine andere Lösung. Nicht, wenn man zur Konkurrenz des Auto bestehen will.

 

Written by tlow

29. Dezember 2013 um 17:16

Veröffentlicht in Land, Verkehr

Tagged with , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: