KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

#Möbelkraft Abstimmung in den Briefkästen

with 2 comments

Nun wurden die Wahl- und Abstimmungsbenachrichtigung für das Bürgerbegehren verschickt. Und gleich fängts mit einer Verwirrung an. Es gibt zwei gleich aussehende Zettel, die jeweils JA und NEIN verdreht haben. Und auf dem einen Zettel sind die Argumente der Befürworter und auf dem anderen die der Gegner, der Bebauung. Wenn das mal alle richtig verstehen?

Zettel

Bürgerentscheid: Eine Abstimmung aber zwei Erläuterungen. Alles klar?

Für die, die nicht wissen, wie und wo sie ihr Kreuz machen sollen hier mein Tip:

Ihr könnt direkt ins Rathaus gehen, um an der Abstimmung zum Bürgerentscheid teilzunehmen. Ihr könnt euch da eure Wahlunterlagen abholen oder euch zuschicken lassen. Z.B. Online beantragen.  Macht das bitte, wenn ihr sonst zu faul seid …

Und wenn ihr es bekommt kreuzt ihr bitte JA an. Das heißt, ihr seid für den Zweck des Bürgerentscheids. Und der ist die Ansiedlung zu stoppen. Bei Stuttgart 21 gabs da ja Verwirrung.

Und zu guter letzt als Schmankerl ein tolles Werbevideo von Möbel Kraft (nein, dass ist kein Fake):

„Und jetzt seid ihr dran! …“ 😉

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich, werde mit Nein stimmen, obwohl ich die Standortentscheidung für das Gelände für fragwürdig erachte. Sprich, war schon alles „intern“ geklärt, wo MK hinkommt. Die „offizielle“ Standortsuche die in den KN bekannt gegeben wurde, war nur noch ein Alibi für MK und die Stadt.
    Ansonsten, begrüße ich, wenn Geschäfte nach Kiel kommen.

    Kieler78

    27. Februar 2014 at 18:34

    • Es wird sich in Kiel sicher nie etwas ändern, wenn es nicht einmal Konsequenzen für verfehlte Planungen gibt. Bei jedem Projekt heißt es dann man müsse die Bürger mitnehmen… nächstes mal. Seit Jahren! Und was neue Unternehmen angeht so bin ich der festen Überzeugung, dass eine Ausweitung im Konsumbereich mehr zu Lasten anderer Unternehmen geht. Mittelfristig wird das auch zur Abwanderung oder Arbeitsplatzabbau führen. Wer JA zu Möbel Kraft sagt, sagt eben auch JA zu allen weiteren Folgen. Es sollte auch klar sein, dass Möbelanbieter sich in einem ruinösen Wettbewerbs befinden.

      tlow

      28. Februar 2014 at 07:20


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: