KielKontrovers

Gesellschaftliches aus Kiel und Schleswig-Holstein

Email-Verschlüsseln verboten in Kiel? #tls

with 3 comments

Manche Provider haben beschlossen nur noch verschlüsselt Emails miteinander auszutauschen. Wer das selber auch so setzt (wie ich mein meinen Servern), der stellt fest, dass es teilweise nicht funktioniert und man daher kein Kontakt mehr hat zu z.B. folgenden Anbietern in Kiel (letztes Update: 17.12.14):

  • @kielnet.net (Stand: 9.12.14)
  • @fh-kiel.de (Stand: 23.6.14)
  • @rsh.de (Stand: 17.12.14)

[Hintergrundinfos zu TLS]

Aus meiner Sicht: Eigentlich geht das im Jahre 2014 überhaupt nicht, dass Server sich weigern Emails verschlüsselt auszutauschen. Und dann sowas wie FH Kiel (Fachbereich Informatik, hallo? Forschung unverschlüsselt?) und KielNet.

Eine typische Fehlermeldung sieht dann so aus:

<xy@fh-kiel.de> TLS is required, but was not offered by host
    smtp-ex1.fh-kiel.de[149.222.1.203]

Ich kann ja n och akzeptieren, dass nicht jeder Mailserver TLS-Verschlüsselung erzwingt. Sie aber zu verbieten ist fast schon kriminell und für die heutige Zeit absolut untragbar. SSL, der Vorgänger von TLS wurde im Jahre 1994 erfunden. Nahezu jeder aktuelle und ernstzunehmende Mailserver unterstützt diese Server-zu-Server-Verschlüsselung.

Wer weitere Beispiele aus Kiel und Umgebung kennt, bitte nennen und ich werde sie in die Liste aufnehmen.

Ergänzung (25.3.15): Es geht nicht um die Verschlüsselung des Inhalts (via PGP), sondern um den Transport. Übersetzt heißt dass, dass wenn ihr jemand an der FH eine Email schickt, könnte der Transport verschlüsselt sein, auch wenn ihr selbst euch damit gar nicht aktiv auskennt. Das ist Stand der Technik und sollte jeder Mailserver machen. Sicher vor dem Mitlesen ist man damit nicht – aber gerade weil die meisten Mailinhalte unverschlüsselt sind und Mails quer durch die Welt wandern, ist das ein Feature, dass selbstverständlich sein sollte im Jahre 2015.

Update (27.3.15): Die FH Kiel hat den Server inzwischen aktualisiert!

Written by tlow

14. Dezember 2014 um 23:51

Veröffentlicht in Datenschutz

Tagged with , , ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich kann mich so mancher Auffassung nicht anschießen, auch in diesem Fall nicht. In der heutigen Zeit können wirklich nur für einen Menschen bestimmte Informationen nur persönlich oder per Brief in den Kasten gesteckt über mittelt werden. Alle anderen Infornitionswege laufen Gefahr, von dritten gelesen zu werden. Das ist so und deshalb verstehe ich die Aufregung um Mobiltelefon Abhörungen auch nicht (ich entschuldige mich dann auch immer), ihr habt`s so gewollt…… Ich würde mir nie die Mühe machen, mails zu verschlüsseln oder wichtige Dinge z. B. in Faktionsräumen zu besprechen. Wir leben in einer modernen, allseits elektronisch verseuchten Gesellschaft und sind froh, noch Thilo Weichert als letzten aufrichtigen Wacher über persönliche Daten zu haben

    Ulrich Hühn

    15. Dezember 2014 at 09:59

    • Du willst, das Email-Verbindungen zwangsläufig unverschlüsselt sind, damit ALLE mithören können.?So einer Auffassung brächte ich nur Kopfschütteln entgegen. Das man wachsam sein soll und nicht alles per Email gehen muss: Stimme ich zu. Aber TLS sollte Email-Standard sein, sonst sollte sowas wie die FH Kiel lieber keine Email anbieten. Wir leben ja nicht mehr 1992. Einen gewissen technischen Fortschritt sollte man schon haben. Dann eben keine Emails mehr zu KielNet.

      tlow

      15. Dezember 2014 at 23:47

  2. […] Dezember 2014  hatte ich getestet, wie es denn um die Verschlüsselungsfähigkeiten der Mailserver in Kiel bestellt ist. Damals […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: