KielKontrovers

Ein Projekt vom 1Todo Institute

#DÖRPSMOBIL ohne eigenes Auto mobil bleiben?

leave a comment »

Angefangen hat alles in dem 968 Einwohner-Dorf Klixbüll in Nordfriedland. Der ehrenamtliche und mutige Bürgermeister Werner Schweizer hat ein Konzept entwickelt, dass es auch kleineren Gemeinden erlaubt, ohne eigenes Auto mobil zu bleiben. Insbesondere für die, denen der Öffentliche Verkehr derzeit nicht genügt.

Wer nicht täglich ein Auto nutzen will, für den ist das Carsharing1Modell „Dörpsmobil“ (www.doerpsmobil-sh.de) eine Alternative. Größere Carsharing-Unternehmen wie StattAuto Kiel/Lübeck brauchen relativ viele Nutzer, um wirtschaftlich zu sein. Und sind an kleineren Ortschaften nicht interessiert. Grundsätzlich ermöglicht Carsharing nur dann für das Autofahren Geld zu bezahlen, wenn man es wirklich benötigt. Der ADAC rechnet bereits für den günstigsten VW Polo inklusive Wertverlust mit auf den Monat gemittelten Kosten über 485 € pro Monat2.

In Klixbüll kostet die Mitgliedschaft im Dörpsmobil-Verein zur Zeit 6 € im Monat und die Gebühr pro Buchung für ein Elektro-Auto 3,50 € pro Stunde. Diese Kosten variieren in jeder Gemeinde. Weitere Vorteile von geteilten Autos sind: Wenn es mal nicht fährt, kann man Ersatz bekommen, ggf. kann man auch zwischen verschiedenen Automodellen wählen. Wenn man es nicht nutzt, entstehen auch keine weiteren Kosten. Manche nutzen es auch als Urlauber, manche damit ihr Besuch vor Ort ohne eigenes Auto mobil ist. Und andere probieren damit auch aus, wie es wäre ganz ohne Auto zu leben. Das Dörpsmobil wird dann zum Notnagel, der nur zum Einsatz kommt, wenn es unvermeidlich ist.

Mittlerweile gibt es einen Zusammenschluss von AktivRegionen in Schleswig-Holstein, die einen 80-seitigen Leitfaden3 für alle (Gemeinden, Vereine, Einzelpersonen), die sich über das Modell informieren wollen. Eine Koordinierungsstelle bietet darüber hinaus Beratungen an. Ein Dörpsmobil kann sowohl von einer Gemeinde, einem Verein oder auch privat organisiert werden. Welches Modell das Beste ist, hängt vom Einzelfall ab und kann durch den Leitfaden und Beratung im Vorfeld ermittelt werden.

Video als Einführung https://youtu.be/xmewE-ET9Xc

1 „Car Sharing“ = Auto teilen

2 https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokosten/detail.aspx?KFZID=304532&activeTab=3&info=VW+Polo+1.0+MPI+beats

3 Leitfaden: https://www.doerpsmobil-sh.de/fileadmin/redakteure/downloads/nexus-Leitfaden-WEB.pdf

Written by tlow

14. Januar 2020 um 20:09

Veröffentlicht in Verkehr

Tagged with ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: