KielKontrovers

Ein Projekt vom 1Todo Institute

Chaos bei den Lockerungen #COVID19de

leave a comment »

Photo by Elly Fairytale on Pexels.com

Das letzte mal bekam der Einzelhandel 4 Tage Vorbereitungszeit für eine Öffnung. Seit dem 20. April wurde er schrittweise geöffnet. Jetzt haben wir seit dem 4. Mai zwei Wochen hinter uns. Effekte, so hört man immer wieder von Experten, kann man erst nach 1-2 Wochen sehen. Die Zahlen gingen vom 6. April bis zum 5. Mai kontinuierlich zurück. Werde konnte man Effekte eine Schließung noch einer Öffnung sehen.

Die #Kontaktsperre gilt weiter. In Schleswig-Holstein soll sie mindestens bis Juni gelten. Wer also zu dritt zusammen steht kann zusammen rund 1.500 € an Bußgeld zahlen müssen (500 € pro Person).

Die Bundesliga hingegen soll gestartet werden. Also zwei Mannschaften mit jeweils 11 Menschen können sich intensive Zweikämpfe im Fernsehen liefern und bekommen vielleicht sogar pro Spiel 1.500 € umgerechnet? Muß ich das verstehen? Ist das schon gezielte Körperverletzung?

Und gleichzeitig werden an den Problemzonen wie Heimen die Besuchsregeln gelockert. Offenbar gab es noch nicht genug erschreckende Infektionsfälle mit zig Toten in Pflegeheimen?

Mittlerweile laufen ja fast alle und an vielen Orten mit Mund-Nasen-Schutz (MNS) durch die Gegend. Verpflichtend meist nur in Läden und dem ÖPNV.

Deutschland kein Vorbild!

Der Guardian verwies nun darauf, dass Osteuropa sehr viel besser dasteht als Westeuropa. Aber Deutschland ist durchweg noch stolz auf seine > 7.000 Todesopfer mit wachsender Tendenz. Angeblich würde uns die ganze Welt darum beneiden. Wie ich aber bereits herausgearbeitet habe, steht Deutschland vergleichsweise relativ schlecht da. Nicht umsonst ist Deutschland weltweit bisher von ALLEN Ländern auf Platz 7, bisher gleich hinter Frankreich aber bis heute noch vor Russland. Das ist absolut nicht vorbildlich! Im Grunde ist Deutschland von Anfang an mit seiner Politik gescheitert. Am Anfang der Epidemie in China und den ersten Fällen in Europa dachte ich noch: Auch wenn das RKI das ganze für ungefährlich hielt und signalisierte, dass man sich keine Gedanken machen sollte, dachte ich, dass wir in Kiel nicht an #COVID19 vorbei schrammen werden. Erst am 17. März, als es bereits zu spät war und schon Maßnahmen der Länder ergriffen wurden, änderte das RKI seine Prognosen. Aber damit viel zu spät.

Mein Artikel davon wurde von Lesern:innen negativ beurteilt, weil viele das Virus als völlig ungefährlich für Deutschland einschätzten.

Die Maßnahmen in Deutschland sind auf Sichtbarkeit ausgelegt, weniger auf Effektivität und Notwendigkeit. Z.B. Masken: Alle können etwas tun und man sieht sie sofort. Oder Läden: Alle sehen die geschlossenen Ladenzeilen. Oder Gastronomie: Alle merken, dass sie nicht ausgehen können.

Effektiv wäre zu identifizieren wie und wo vor allem Infektionen stattfinden und dort besonders streng zu sein Richtung Hygieneauflagen. Nur macht man dort zB bei Heimen das Gegenteil und lockert die Besuchsregeln. Sicher ist das mit der Einsamkeit ein Problem. Aber man muss abwägen: Ein einziger Keim, der sich in einem Heim etabliert ist für viele Bewohner:innen wahrscheinlich das Todesurteil und das Heim wirkt als turbo für Infektionen im Umfeld.

Kritikwürdig finde ich auch, die Ballung an Lockerungen: Wir haben derzeit kein wesentlich anderes Infektionsgeschehen als zum Zeitpunkt der Verkündung des Lockdowns. Wir haben damals wie heute rund 20.000 aktive Infizierte. Lediglich die Zahl der Neuinfizierten ging stetig zurück. Man kann aber mittlerweile aufgrund des Kurvenverlaufes nahezu sicher ausschließen, dass dies mit den geschlossenen Läden irgend einen Zusammenhang hat. Den hat es auch nirgendwo.

Es fehlt überhaupt daran Erfahrungen anderer Länder au Deutschland zu übertragen. Das habe ich hier ja auch immer wieder betont. Aber es gibt eben diverse Vergleichsmöglichkeiten in wie weit die Schließung von Läden und Gastronomien einen Effekt hätten.

Deutschland war also weder erfolgreich noch vorbildlich. Es ist genau diese Arroganz und Selbstüberschätzung wie sie von vielleicht keinem anderen Politiker wie dem bayerischen Ministerpräsidenten Söder verkörpert wird, die die Verbreitung des Virus in Deutschland in dem jetzigen Ausmaß ermöglicht hat. Wenn wir es realistisch betrachten, so ist Europa insgesamt der Kontinent mit den schlechtesten Zahlen, darunter insbesondere Westeuropa. Einzig innerhalb Westeuropa ist Deutschland nicht das schlechteste Land. Das kann aber auch Glück oder Zufall sein. Gerade Kontinente wie Asien und Afrika schlossen bisher deutlich besser ab. Auch wenn da mancherorts weniger getestet wird und manche Infektion unberücksichtigt bleibt. Bei aller Kritik an Russland: Sie testen doppelt so viel pro 1 Mio Einwohner:innen wie Deutschland und wird daher auch Deutschland und Frankreich heute bei den offiziellen Infektionszahlen überrunden.

Deutschland sollte also endlich mal den Ball deutlicher flach halten und selbstkritisch hinterfragen, was man alles falsch gemacht hat, statt sich mit stolzgeschwellter Brust vor Fernsehkameras zu stellen und sich als Helden selbst zu feiern. Und statt zu behaupten die Maßnahmen hätten gewirkt. Denn wenn sie gewirkt haben, warum nehmen wir sie dann weg, wenn die Infizierten heute genau so viele sind, wie vor den Maßnahmen? Warum etwas aufheben was wirkt? Es macht ja nur Sinn Maßnahmen weg zu nehmen die nicht wirken, oder wenn die Zahlen besser sind. Sind sie aber nicht! Auch wenn stets das Gegenteil behauptet wird. Der einzige Unterschied ist, dass wir heute eine andere sichtbare Dynamik haben. Vermutlich haben wir aber heute eine höhere Dunkelziffer als damals.

Ich plädiere aber gar nicht für ein Beibehalten der Maßnahmen. Ich bin vor allem dafür Großveranstaltungen, insbesondere auf engen Räumen weiterhin nicht zu erlauben und natürlich auch Fußballspiele, die m.E. auch nach Maßgabe des Arbeitsschutzes bedenklich sind. Denn die Fußballer:innen werden nun gezwungen sich in eine intensive Ansteckungssituation zu begeben.

Das Video von Salomon Kalou zeigt diesen sympathischen Fußballer, wie er und auch alle anderen sämtliche Hygienemaßmahmen umgehen. Weder Kalou noch das konkrete Beispiel sind dabei der Skandal, sondern es ist eher Indiz für die Spitze des Eisbergs, die hier offenbart wurde. Das trotzdem die Bundesliga gestartet wird ist danach überhaupt nicht mehr nachvollziehbar. Und es ist normalen Menschen nicht mehr vermittelbar, warum sie sich in der Öffentlichkeit immer noch nicht zurück halten müssen. Denn jeder kann dann im Fernsehen sind, dass es auch anders geht und man statt Strafen sogar Geld bekommt für eine Missachtung jeglicher Hygienemaßnahmen.

Auch das starten des Tourismus ist bedenklich, denn wenn dies im größeren Stil los geht, kann der Virus auch mit auf Reisen gehen. Es ist hart für die Branche , aber gerade da sollte man auf die Bremse. Bei der Gastronomie sehe ich es anders: Mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen können mögliche Infektionen recht gut ausgeschlossen werden. Nur die Frist von 3 Tagen (9. Mai) in manchen Regionen ist total Gaga.

Als Fazit also: Es gibt keinen Grund für Erleichterung. Es ist viel falsch gelaufen und es werden viele Fehlentscheidungen getroffen. Man hätte schon vor Monaten Pläne haben können wie lange und unter welchen Umständen wieder geöffnet wird. Das darf eigentlich nicht Gegenstand einer Tagespolitik sein. Sowohl weitreichende Maßnahmen als auch deren Lockerung bedarfen klarer Kriterien und insbesondere bei Lockerungen langfristige Vorankündigungen und Planungen. Das Ministerpräsidenten wie Weil sich vorne hinstellen und fordern, dass wir Konzepte für Öffnungen entwickeln ist absurd: Es hätte ihre Aufgabe sein müssen, dies schon seit langem entwickelt zu haben. Nun fällt der Politik ihre totale Ahnungslosig- und Konzeptlosigkeit auf die Füße!

Written by tlow

7. Mai 2020 um 09:29

Veröffentlicht in Gesundheit

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: