KielKontrovers

Ein Projekt vom 1Todo Institute

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Das Letzte: Zuerst!

with one comment

Written by tlow

19. September 2010 at 17:33

Am 13. März Demonstration gegen Nazigewalt

leave a comment »

Unter dem Motto „YOU’LL NEVER WALK ALONE!“ („Du wirst niemals alleine gehen!“) rufen unterschiedliche Organisationen (u.a. auch einige Uni-Gruppen) gegen Nazi-Gewalt in Kiel auf. Anlaß sind die Schüsse auf die Alte Meierei gewesen. Inzwischen wurde dann auch wieder die Scheibe des linken Buchladens Zapata eingeworfen (das ist schon das Xte mal und die Versicherung zahlt wohl auch nicht mehr so gerne, daher Spenden willkommen oder kauft mal wieder ein Buch dort).

Viele Detailinfos findet ihr auf den Seiten der Alten Meierei.

  • Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz!

""

Written by tlow

8. März 2010 at 18:07

Veröffentlicht in Uncategorized

Good Bye Yahoo!

leave a comment »

Schon wieder so eine nichtssagende Mail von Yahoo:

Lieber Herr Pfennig,

vielen Dank fuer Ihre Nachricht an Yahoo! Deutschland.

Yahoo! behält sich das Recht vor, Yahoo! Groups zu schließen, wenn davon ausgegangen werden kann, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verletzt wurden.

Die von uns unternommenen Maßnahmen sind vertraulich. Wir können darüber
keine Auskunft geben, es sei denn, wir sind gesetzlich oder aufgrund ähnlicher Umstände dazu verpflichtet. Wir können hier keine Ausnahmen machen.

Das war es also. Habe alle meine Dienste bei Yahoo gelöscht. Das ist echt das Hinterletzte: Einfach Inhalte löschen und dann nicht mal begründen können warum. Man kann wirklich nur allen raten Yahoo zu meiden! Wieder was dazugelernt.

Zu OpenPolitcs muss ich mir jetzt was anderes einfallen lassen als Gruppenverwaltung. Kann etwas dauern, tut mir leid…

Written by tlow

6. Februar 2010 at 00:52

Veröffentlicht in Allgemein, Uncategorized

Tagged with ,

Kiel brennt?

leave a comment »

Seit dem 18. November haben Studenten die Alte Mensa an der Uni besetzt. Ich finds ja immer gut, wenn was passiert – kann aber nicht abschätzen was dabei herauskommt. Bisher habe ich immer nur gehört in Kiel interessieren sich Studentinnen einfach nicht für Bildungspolitik.

Ich habe mir da auch noch kein weiteres Bild gemacht. ich fasse mal zusammen, was ich vom KielBrennt-Blog sehen kann:

Mein Eindruck:

  • Es gibt keine Liste der AKs, keine vollen Protokolle online (ist das so schwer?)
  • ich sehe keine politische Forderungen. Gehts drum Bologna umzukehren?
  • Irgendwann nächste Woche wird die besetzung wohl enden – so oder so – wie breitet ihr euch auf das Danach vor?
  • Hatten nicht mal ein paar Studenten einen selbstverwalteten Freiraum an der Uni gefordert vor rd. einem Jahr?
  • Ich würde ja ein Wiki empfehlen. Ich könnte zwar eins anbieten, aber ich denke das sollen die Studis mal lieber selber organisieren.

Unter dem Strich viele Diskussion, offenbar immer mehr AKs, aber mir ist das alles zu schwammig. Habe ja gewisse Symapthien, fürchte aber das wird alles einfach im Sande verlaufen?

Ich fände das wichtigste wäre, dass die Studis eine handvoll an Forderungen aufstellen für Kiel, die auch umsetzbar wären. Klar ist ja, dass eine Änderung der Bildungspolitik sicher 5-10 Jahre braucht. Also wird man da vor Ort keine großen Sprünge machen. Aber was brauchen sie JETZT, um kleine Verbesserung zu haben oder den Freiraum Ideen zu entwickeln?

Update: TAZ-Bericht am 22.11.09 „Gemächlicher Aufstand“

Written by tlow

22. November 2009 at 13:58

Stadtteilinitiative Gaarden mit 3200 Unterschriften für Katzheide

leave a comment »

Written by tlow

19. November 2009 at 14:03

%d Bloggern gefällt das: