KielKontrovers

Ein Projekt vom 1Todo Institute

Posts Tagged ‘Ausstellungseröffnung

#StadtgalerieKiel zeigt ab 25. September „Positionen japanischer und norddeutscher Gegenwartskunst“ #LinkingTransformations

leave a comment »

Constanze Vogt „Reifen #4“ 2020 , Detail, Foto Frank Kleinbach

Die Stadtgalerie Kiel zeigt vom 26. September bis zum 29. November die Ausstellung „Positionen japanischer und norddeutscher Gegenwartskunst“ stehen nun im Fokus der neuen Ausstellung „Linking Transformations“, die zu sehen sein wird.  

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 25. September, um 19 Uhr in der Stadtgalerie Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31.

Die Ausstellung kombiniert zwei Künstlerinnen aus Kiel und Lübeck mit Positionen japanischer Gegenwartskunst. Die beteiligten Künstler*innen sind Janine Gerber, Nobuyuki Osaki, Ken’ichiro Taniguchi, Aiko Tezuka, Rikuo Ueda und Constanze Vogt.

Rikuo Ueda, Wind drawing, 16. Mar. 2018 Ota garden 6.30 rain, war

Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog.  Die beiden in Norddeutschland lebenden Künstlerinnen haben in jüngster Zeit renommierte Förderpreise in Schleswig-Holstein erhalten und ihre künstlerischen Positionen weisen eine formal-ästhetische Nähe zu unterschiedlichen Positionen japanischer Gegenwartskunst auf. Ziel der Ausstellung ist es auch, diese formal-ästhetischen Ähnlichkeiten genauer zu beleuchten und vor der Folie von aktuellen Diskursen um „Transkulturalität“, „Hyperkulturalität“ und auch der kulturellen Globalisierung mögliche kulturelle Spezifika und Differenzen herauszukristallisieren.   Was die ausgewählten Positionen ebenfalls verbindet, ist der Aspekt des Transformatorischen, der in den einzelnen Ansätzen in unterschiedlichsten Ausprägungen zutage tritt. Vom Wind, über Leerstellen im Außenraum, über Stoffe und Tapisserien werden auch Papier, Sprache und Licht von den einzelnen Künstler*innen genutzt, um in transformatorischen Prozessen und dem Spiel von Dekonstruktion und Rekonstruktion Aspekte von ostasiatischer und westlicher Kultur(geschichte) in raumgreifenden Installationen zusammenzuführen.  

  Der Eintritt in die Stadtgalerie Kiel ist frei.

Bildquellen

Written by Thilo

24. September 2020 at 17:34

13.2.-14.3. „Verdacht“ – Schlecker-Kunst

with one comment

13.2. „Verdacht“ – Vernissage – Schlecker-Kunst

Schlecker in Halle-Neustadt wird geschlossen (...

Schließung der Schlecker-Filiale in Halle-Neustadt (Info) (Photo credit: gynti_46)

Zur Zwischennutzung ist es der K34 (http://k34.gaarden.net/) gelungen, einen neuen Kunststandort ins Leben zu rufen: die ehemalige Schleckerfiliale am Vinetaplatz in Kiel Gaarden. Unter der Schirmherrschaft der K34 entstehen dort Kunstausstellungen verschiedener Initiativen. Den Anfang macht die raumgreifende und vor allem ortsspezifische Installation „Verdacht“ von Detlef Schlagheck, zu der wir Sie herzlich einladen. Ende März folgt eine Gruppenausstellung des Kuratorenteams „Quarantäne“(http://www.quarantaene-art.de/) aus Hamburg und Kiel.Wir freuen uns auf Ihren Besuch.In der ehemaligen Schlecker-Filiale am Vinetaplatz – Ausstellungseröffnung von Detlef Schlagheck – Installation. Sonst Ausstellung vom 14.02.-14.03.2013 – Mi / Do / So jew. 16-19 Uhr.

ÖPNV und Parken:Haltestelle Karlstal, Busse 11,31,34,22,100

%d Bloggern gefällt das: