KielKontrovers

Ein Projekt vom 1Todo Institute

Posts Tagged ‘Umfrage

Wie findet ihr die Marke Kiel.SAILING City?

leave a comment »

Written by tlow

31. März 2013 at 11:23

Veröffentlicht in Allgemein, Umfrage

Tagged with , , , , ,

Kleine Wahlumfrage zu Kommunalwahl in Kiel

with 2 comments

Am 26.Mai 2013 ist wieder Kommunalwahl in Schleswig-Holstein. Ich biete hier mal eine kleine Wahlumfrage an. Diese soll bis zum 26. Oktober laufen. natürlich wird die nicht repräsentativ sein, sondern viel mehr wiederspiegeln welche WählerInnen hier im Blog aufschlagen und ggf. mobilisiert werden. Wir wissen auch noch nicht, welche Parteien zugelassen werden oder antreten.

Man wird sehen, ob irgend eine Aussage bei rauskommt.

Hier zum Vergleich die Ergebnisse von 2008 (Quelle Wikipedia)

Wahlergebnisse 2008 Kommunalwahl Kiel

 

Wenn wir schon dabei sind auch noch eine Umfrage zur OberbürgermeisterIn-wahl 2012:

 

Written by tlow

27. September 2012 at 17:42

Wie ist Kiel?

with 14 comments

Wie ist Kiel nun eigentlich? Mir scheint, es gibt da nur die zwei klassischen Extrempositionen:

  1. Für viele Kieler ist Kiel die tollste Stadt überhaupt – und sie kommen aus dem Überschwang nicht mehr heraus.
  2. Für andere ist Kiel das letzte Loch – es gibt keine Stadt in Deutschland, die schlimmer wäre.

Ich kenne eigentlich mehr Leute, die Kiel „total scheisse“ finden, als die andere Fraktion. Komischerweise sind das aber alles Leute, die seit Jahren in Kiel wohnen, oder wie es öfters bezeichnet wird „hängengeblieben sind“.

Kiel ist zwar per Lexikondefinition eine Großstadt (> 100.000 Einwohner), aber nicht wirklich. Irgendwie fängt ne Großstadt doch erst mit einer U-Bahn an, oder?

Es gibt auch wirklich dörfliche Ecken in Kiel und allgemein ist Kiel nicht sonderlich weltoffen. Verglichen mit den anderen Städten in Schleswig-Holstein ist Kiel allerdings natürlich schon relativ offen, weiter und anonymer.

Kiel ist eindeutig zu kalt und zu regnerisch, um klimamäßig attraktiv zu sein. Die Frühlinge und Herbste sind zu kurz. D.h. das Jahr fängt später an Spaß zu machen, hört dafür aber auch früher auf. Nett ist Kiel aber im Hochsommer, wo es dann ja immer noch mal etwas Frischluft gibt, während es in Kesseln wie Kassel oder Karlsruhe nicht mehr auszuhalten ist. Und dann gibts natürlich ne Menge Fläche um am Strand zu liegen und zu baden – ganz abgesehen von unzähligen Seen im Binnenland. Radfahren ist auch ganz ok, weils halt flach ist.

Flach sind hier aber auch oft die Leute und die Witze. Ok, Kalauer…

Aber ernsthaft – Kiel ist nicht Berlin oder Hamburg – dort sind die Extreme stärker – mehr Positives wie Negatives. Hier ists schon mehr ausgeglichen. Kiel ist so klein, dass man sich schon immer wieder trifft. Trotzdem kann man auch relativ anonym und zurückgezogen leben. Aber in bestimmten Szenen kennt halt jeder jeden – und der Kreis ist überschaubar.

Wo ich nicht mitmache ist bei dem totalen Kiel-Bashing. Auch wenn es manche Leute sogar (tatsächlich!) nervt, wenn man mal einwirft, dass es ja nun echt schlimmere Städte gibt. Wenn ich Kiel total Scheisse finden würde, würde ich hier nicht wohnen – und kommt mir nicht mit Studienplatz – wenns so schlimm ist, muss man halt ins Ausland oder was anderes studieren. Die Art von Bashing, wenns denn auch noch humorlos daherkommt, entspringt wohl eher einer anderen Frustration. Und für solche Leute ist natürlich Hamburg, München, Berlin das tollste auf der Welt, wo man auch (fast) jedes Wochenende hinfahren muss. Oft entspringt die Haltung aber eher aus meiner Sicht einer eher provinziellen Konsumeinstellung. Also eher so: „Was bietet MIR eine Stadt an Ablenkung und Unterhaltung?“ So wie die Dorfjugend halt, die es in die Großstadt zieht, weils ihr zuhause zu langweilig wird. So ein Bedarf nach mehr, krasser, cooler, besser,… um die eigene, innere Leere und Bedeutungslosigkeit zu übertünchen.

Im Grunde ists fast egal wo man wohnt, man nimmt sich selbst ja überall mit hin. Es gibt schöne und hässliche Städte. Große und kleine. Es gibt viele Aspekte. Kiel hat ne Menge Defizite, ohne Frage – aber es nervt mich zunehmend mir ständig das Gejammer der Leute vom Lande anzuhören. Cooler werdet ihr dadurch nicht!

 

Written by tlow

11. April 2011 at 10:52

Neues kiel.de – WTF?

with one comment

So wurde der Relaunch der offiziellen Seiten der Stadt Kiel auf Twitter angekündigt:

Ich frage hier einfach auch mal: Wie gefällt euch der kiel.de-Relaunch. Meine erste Assoziation war ja Uni-Kiel-Webseiten (von den Farben her). Dann habe ich mit meinem alten 1024 x 768 Schirm (Laptop) gleich gesehen, dass die Seite nicht mehr ganz drauf passt. Das ist durchaus ein Problem, denn immer mehr User mobile Devices einsetzen. Da ist die Auflösung deutlich geringer. Webseiten mit Überbreite sind heute nicht mehr nötig, bzw. sprechen einfach nur für schlechtes Design aus meiner Sicht. Die Zeiten von „Der Designer der Seiten hatte einen großen Bildschirm“ als Rechtfertigung für Überbreite sollten eigentlich seit spätestens 2000 vorbei sein. Außerdem ist au kiel.de immer noch kein RSS-Feed eingebaut. Kiel hinkt aus meiner Sicht also mindestens 10 Jahre hinter dem technischen Stand her, insbesondere  sichtbar durch den Relaunch. Das Encoding der Seiten ist immer noch „ISO-8859-1“, obwohl seit Jahren „UTF-8“ eher Standard ist und mehr Flexibilität bietet. Altes Encoding geht zwar auch irgendwie – aber verbietet sich für einen Relaunch im Jahre 2011.

Hier die Umfrage. Vielleicht ergibt sich ja auch im Kieler Web 2.0 dazu eine Debatte. ich schlage als Hashtag #kieldeneu (+ Google Echtzeit Suche) vor.

Written by tlow

18. März 2011 at 08:34

%d Bloggern gefällt das: